Bund deutscher Kunsterzieher NRW

 

Der BDK bemüht sich um die Förderung der kulturellen Bildung, Ästhetischen Erziehung und der Auseinandersetzung mit der Kunst sowie den Massenmedien. Vor allem setzen wir uns für das Schulfach Kunst ein. Der BDK ist Mitglied der International Society for Education through Art (InSEA) und im Deutschen Kulturrat vertreten. Wir arbeiten im Verein Fonds Soziokultur und in der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) aktiv mit.

Wir haben Ziele:

  • Ästhetische Bildung muss als unerlässlich für eine humane und leistungsfähige Gesellschaft und für eine aktive Teilhabe am kulturellen Leben anerkannt werden.
  • Das Fach Kunst muss in unserer bildgeprägten Kultur einen angemessenen Stellenwert im Gesamt der schulischen Bildung und dementsprechend einen gleichwertigen Rang im Fächerkanon der Schule erfahren.
  • Alle Schülerinnen und Schüler müssen wöchentlich mindestens zwei Stunden Unterricht im Schulfach Kunst erhalten.
  • Unterricht im Schulfach Kunst muss von dafür ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern erteilt werden.
  • Kunstpädagogische Forschung und Lehre muss an den Hochschulen hinreichend personell sowie materiell ausgestattet und gefördert werden.
  • Das Angebot außerschulischer kultureller Bildungseinrichtungen muss verbreitert und verbessert werden.
  • Ästhetische Bildung innerhalb und außerhalb der Schule muss sich ergänzen und kooperieren.
  • Es müssen vielfältige Kontakte zwischen Kunstpädagoginnen und Kunstpädagogen aus der Bundesrepublik Deutschland und dem Ausland gefördert und unterstützt werden.

Hört auf zu malen!

Jörg Immendorff